Neues

Vinyl Comeback - Berlin Music Week Konferenz WORD!

Vinyl liegt voll im Trend. Immer mehr Künstler bringen ihre neuen Songs auch auf Vinyl raus. Fans sehen in der Schallplatte nicht nur den Sammlerwert sondern verstehen sie als wertvolles Gesamtkunstwerk mit ihrem Cover und Artwork. Im Gegensatz zu einer CD ist eine Vinylscheibe zudem haltbarer und sicherer, subjektiv gesehen auch weicher und wärmer im Klang. Die Berlin Summer University of the Arts greift diesen Trend auf und präsentiert im Rahmen ihres Seminars "DigiMediaL_musik: The Business of Music in Germany" die drei Vinylproduzenten Emiler Berliner Studios, Discpartner und handle with care, die ihre Dienstleistungen vorstellen plus Fragen rund um das Thema Vinyl beantworten. Donnerstag, 4. September im Festivalzentrum WORD! Postbahnhof, Bereich C1 von 14:00 bis 15:00 Uhr. Weitere Infos unter www.berlin-music-week.de 

Moderation: Dagmar Rumpenhorst-Zonitsas

Wer noch nicht für die Konferenz WORD! der Berlin Music Week registriert ist, kann sich hier speziell für die Teilnahme an der MusikerInnen Lounge und damit ein ermäßigtes Konferenzticket anmelden.

DigiMediaL_musik: The Business of Music of Germany

Berlin Summer University of the Arts presents a four-day seminar focussing on the German music market with particular emphasis on both the physical and digital recording industry, new business models affecting independent licensing, record releasing, concert booking as well as artist marketing and promotion. Lectures: daily 1 - 3 September at University of the Arts Berlin, Music Faculty, plus 4 September at Berlin Music Week Conference WORD!

The seminar presents a series of lectures by top experts from the German music industry operating on the domestic and international market, such as Christian Göbel (Motor Music), Carsten Stricker (Verstärker Medienmarketing), Jens Fischer (Kofferstudio), Janine Hélène Wülker (finetunes), Peer Steinwald (Peermusic), Christopher Brosch (Melt! Booking), Andrew Campbell (Gordeon Music Promotion), Stephan Steigleider (Deutsche Grammophon), Matthias Krebs (DigiMediaL_musik).

Host: Dagmar Rumpenhorst-Zonitsas.  For further details go to www.udk-berlin.de/summer-courses.

 

Neuer Kursbeginn Juli

Der nächste Eventmanager/in-Kurs an der Akademie Deutsche Pop Berlin findet jeden Mittwoch ab dem 16. Juli statt. Die Teilnehmenden lernen hier die Basics, mit denen sie Veranstaltungen konzipieren, organisieren, vermarkten und erfolgreich durchführen können. Anmeldungen unter www.deutsche-pop.de

Neuer Kursbeginn April

Der nächste Eventmanager/in-Kurs an der Akademie Deutsche Pop Berlin findet ab Donnerstag, 10. April im wöchentlichen Turnus statt. Die Teilnehmenden lernen hier die Basics, mit denen sie Veranstaltungen konzipieren, planen, bewerben und erfolgreich durchführen können. Interessierte finden mehr Infos unter www.deutsche-pop.de

Alexa Rodrian - Record-Release-Konzert

Alexa Rodrian präsentiert ihr neues Album „Mothersday“ live im Rahmen eines Record-Release-Konzerts am Mittwoch, 23. Oktober im Grünen Salon an der Volksbühne. Dabei wird die Berliner Singersongwriterin von ihrem festen Ensemble fischer (Jens Fischer) und Bagbeater (Marco Bruckdorfer) begleitet, mit denen sie ihr aktuelles Album eingespielt hat. Ihr sehr eigener Stil kennt keine Tabus, weder bezüglich der Musikstile derer sie sich die drei bedienen, noch bezüglich der Instrumente die sie bespielen. Da werden beispielsweise Koffer, Gießkannen, Lampen und andere Alltagsgegenstände zum Klingen gebracht. Die akustische Gitarre wird so verfremdet, dass sie eher an die Soundästhetik der Indie-Szene erinnert. Den Zuschauer erwartet eine unprätentiöse, entspannte und humorvolle Bühnenpräsenz der Musiker und ihrer Frontfrau.

Die FAZ schrieb über „Mothersday“: „Hier haben sich drei Musiker gefunden, die ihren spleenigen Visionen folgen und zusammen etwas Unvergleichliches erschaffen - ein echtes Kleinod, das nicht nur am Muttertag gut klingt.“ (Rolf Thomas, FAZ, 06.09.13).

Alexa Rodrian Album-VÖ "Mothersday"

Die Weltenbummlerin Alexa Rodrian hat sich in Berlin niedergelassen - nach Rom, Paris, sieben Jahren New York und zuletzt München. Jede dieser Städte hat eine eigene, klar identifizierbare Klangfarbe. „Und an den Ländern reizte mich außerdem die jeweilige Sprache, die wollte ich lernen“, legt sie völlig euphorisiert los. „Jetzt bin ich in Berlin, um Türkisch zu lernen. Und hier bin ich sesshaft. Mit „Mothersday“ legt Alexa Rodrian nun das dritte Studio-Album vor. Eins, das seine mächtige Spannung aus dem Umherschweifen und der Sesshaftigkeit zugleich zieht. Aus all den Rhythmen, Harmonien, Melodien und Texten erwächst schlussendlich eine spannungsgeladene, zeitlose Klang-Topografie des Lebens, die nicht unbedingt immer das ist, was sie zu sein scheint. So finden sich unter mancher zunächst harmlos schimmernden Oberfläche eine seelentiefe, ganz persönliche Vermessung des Seins. VÖ: 27.09.13 Enja Records/Yellowbird (Soulfood). Mehr Infos unter www.alexarodrian.de

Gut vorbereitet zur Berlin Music Week

Im September lockt Berlin das internationale Publikum mit dem Highlight der Kultursaison: Musiker und Songwriter, Musikverleger und Künstlermanager versammeln sich auf der Berlin Music Week vom 4. bis 8. September. Das Berlin Career College der Universität der Künste Berlin bietet im Rahmen seiner Summer University of the Arts einen Kurs an, der sich speziell an eben diese Besuchergruppen richtet und Künstler wie Manager mit dem idealen Toolkit für den Messebesuch ausstattet - DigiMediaL_musik: The Business of Music in Germany vom 2. - 4. September. Als Bonbon erhalten die Teilnehmer des Kurses das GOLD PRO Ticket für die Berlin Music Week für lediglich 30 Euro (regulär 134 Euro). Messebesucher wiederum erhalten einen Rabatt in Höhe von 10 % auf die Kursteilnahme. Weitere Infos unter  www.udk-berlin.de/summer-courses. __weiterlesen

Design Modelling Symposium Berlin 2013

Das 4. Design Modelling Symposium Berlin findet vom 30. September bis 2. Oktober an der Universität der Künste Berlin statt. Die diesjährige Conference steht unter dem Motto "Complexitiy and Responsibility" und befasst sich mit den Herausforderungen einer zunehmenden Integration von Computational Design, um die unterschiedlichen Prozesse wie die Simulation im Entwurf, die Konstruktionplanung und dem finalen Bau von Gebäuden optimal miteinander zu verbinden. Am 28. und 29. September finden darüber hinaus Workshops und Master Classes zu o. g. Themen statt. Das Design Modelling Symposium Berlin richtet sich an Professionals und Studierende aus den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen und Industriedesign. Registrierung unter www.design-modelling-symposium.de.

Deutscher Pop - Kursbeginn April

Der nächste Eventmanager/in-Kurs an der Akademie Deutsche Pop Berlin findet ab Donnerstag, 11. April im wöchentlichen Turnus statt. Die Teilnehmenden lernen hier die Basics, mit denen sie Veranstaltungen konzipieren, planen, bewerben und erfolgreich durchführen können. Interessierte finden mehr unter www.deutsche-pop.de

Alexa Rodrian - Booking

Die Singersongwriterin Alexa Rodrian veröffentlicht am 27. September ihr drittes Album "Mothersday" bei Enja Records. Rodrian ist eine wahre Meisterin im Erzählen von modernen Märchen. Ihre Texte handeln von kleinen bis großen Sehnsüchten, unerfüllten Träumen oder auch ganz alltäglichen Empfindungen, die einer Frau so widerfahren können. Musikalisch spielen die Songs im Grenzbereich zwischen Jazz, Pop und Folk. Bookinganfragen für Herbst/Winter 13/14 können ab sofort an Reinhold Horn unter booking[@]alexarodrian.de gestellt werden. Weitere Infos über die Künstlerin unter www.alexarodrian.de